Seite wählen

50.000 ! Hurra!

02. April 2020 | Allgemein, BGE | 10 Kommentare

Ich bin überwältigt, was für eine Zusammenarbeit!

50.000 ! Nach 4 Tagen!

Die Petition kann noch weitere 24 Tage mitunterzeichnet werden. Jetzt gehts erst richtig los!

Zeigen wir dem Bundestag, dass wir das bedingungslose Grundeinkommen als Basis für unser Zusammenleben wollen.

Der Bundestag bietet auch ein Diskussionsforum an.

Ich habe dort den Diskussionszweig: Ich will das Bedingungslose Grundeinkommen, weil….. eröffnet.

Sagt im Bundestag Bescheid, warum ihr das bedingungslose Grundeinkommen wollt. Am besten 50.000 mal. 😉 Ich freue mich auf die nächsten 50.000 UnterzeichnerInnen und auf Eure Antworten.

Herzlich, Susanne

10 Kommentare

  1. rhabarbeer

    Liebe Susanne Wiest,

    danke für den Einsatz!

    Und (m)ein Wunsch/Brainstorming:
    – eine im Kern tatsächlich gleichwertige Bilanzierung ist der Schlüssel,
    mit dem ein BGE sogar den gesetzlich UNgeregelten Status Quo
    des GelschoepfungsPRIVILEGs `heilen` kann

    Viele Grüße in die Runde

    Antworten
    • Christiane Jörg

      Es geht um ein Menschenwürdigendes Leben.

      Antworten
      • rhabarbeer

        deswegen !

        Antworten
  2. Vicky Jocher

    Ich denke wenn jeder Bürger ein Grundeinkommen von €1000 hätte, gerade jetzt Anfängen wäre super für die zukünftige Wirtschaft und was uns überhaupt noch bevorsteht in allem. Ich bin freischaffende Künstlerin, und es würde schon mir enorm viel ausmachen. Und vielen vielen anderen auch.

    Antworten
    • Mona Thoms

      Für BGE ! Um endlich Mal wieder durchatmen zu können, nach jahrzehntelanger Schufterei als Alleinerziehende mit 3 Jobs um überhaupt über die Runden zu kommen. Dazu noch wenig Zeit für das Kind! Urlaub und Reisen ein Fremdwort. Resultat daraus, Burnout! Und trotzdem arbeite ich weiter in 2 Jobs. Das BGE kann locker finanziert werden wenn man die gigantischen Verwaltungsapparate bspw. der Arge abbauen würde.

      Antworten
  3. Ralf Bämpfer-Vetter

    Wer sich schon mal die Ausführungen über das #BGE von Richard David Precht und seine Prognosen für die nächsten 20 Jahre angesehen hat, braucht über ein weiter so nicht nachzudenken.
    Dort ist alles zusammengefasst!

    Euer
    Ralf Bämpfer-Vetter
    @der_guude_ralf #der_guude_ralf

    Antworten
    • Gio Car

      Hallo, ich schließe mich hier an.
      In der Tat wäre ein Grundeinkommen in der momentanen Situation super! Man hätte damit weniger sorgen.
      Jeder Bürger sollte es ohne Verpflichtung bekommen.

      Antworten
    • Doreen

      Ich möchte bedingungsloses Grundeinkommen weil ich dann meine Arbeitsstunden reduzieren kann. Dadurch habe ich mehr Zeit für mein Kind und schaffe nebenbei eine weitere Teilzeitarbeitsstelle.

      Antworten
  4. Gerhard Seedorff

    Sowohl die Gesundheit der Bürger als auch das Wiederanlaufen der eingefrorenen Weltwirtschaft sollten für die gewählten Repräsentanten der Staaten das Gebot der Stunde sein. Der Virus ist ein Problem der Medizin.
    Nachdem sich als ein Ergebnis der Analysen fast aller bisherigen Versuche mit einem Grundeinkommen, welches sich lt. Umfragen mehr als die Hälfte der Menschen wünschen, eine allgemeine Verbesserung der Gesundheit herausgestellt hat, dürfte bereits die Ankündigung einer bevorstehenden Einführung auch für die Ankurbelung der Wirtschaft die erforderliche Zuversicht erzeugen.
    Vermutlich hat schon 1968 der amerikanische Finanzminister Milton Friedmann aus ähnlichen Gründen ein abstimmungsreifes Gesetz für eine negative Einkommensteuer seinem Parlament vorgelegen wollen, dass durchaus als Vorlage dienen kann, wenn die Höhe altersabhängig gerecht festgelegt und die Teilnahme jedem freigestellt ist.

    Antworten
  5. Annett Oehme

    Finanzielle Freiheit macht nicht faul, sie macht fleißig. Das traue ich uns zu. Absolut. Es schlummert noch so viel individuelles Potenzial was sich entfalten möchte, wenn das -überleben müssen- aufhört.

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Petition von Susanne Wiest kann bis 27. April gezeichnet werden - und eine Anmerkung zum Quorum - […] die Petition Tonia Merz‚ bei Change.org gewesen sein, der nun auch der erneuten Petition von Susanne Wiest erhebliche Resonanz…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share This