Seite wählen

Danke an uns alle! ❤️

02. Mai 2020 | Allgemein, BGE | 4 Kommentare

Große Freude, dass wir zusammen dieses Ziel erreicht haben! Wir sind „größte online-Petition auf den Servern des deutschen Bundestages„, wie das Archiv Grundeinkommen schreibt.

Die online Abstimmungsmöglichkeit ist nun nach 4 Wochen beendet. Offline, also via Brief, Postkarte oder Unterschriftenliste kann weiter gesammelt und unterschrieben werden. Hier findet ihr die Vorlagen für die Unterstützung der Petition mit klassischer Unterschrift auf Papier. Wer noch nicht unterschrieben hat oder wer Freunde, Familie und KollegInnen ansprechen möchte, kann diesen Weg nutzen:

Besonders beeindruckt hat mich die wunderbare Zusammenarbeit in den letzten Tagen und Wochen. Mein Grundeinkommen hat mit seiner großen Reichweite noch einmal für einen kräftigen Stimmenzuwachs während des Endspurts gesorgt:

Tonia Merz hat via change.org gewirbelt und geworben. Tonias Petition für ein Krisen Grundeinkommen nähert sich der halben Million💥UnterstützerInnen. Falls Ihr noch nicht dabei seid, hier könnt ihr mitunterzeichnen: 👉 Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die Coronakrise

Aus vielen Einzelpersonen und Initiativen hat sich ein aktives Bündnis gebildet. Das nächste Ziel: Wir drängen auf schnelle Anhörung /Beratung der Petition im Bundestag. Die Aktionen dazu starten Ende nächster Woche.

Auf meinen ersten Brief, den ich bereits nach dem Erreichen des Quorums an den Bundestag geschrieben habe, gibt es inzwischen eine Antwort. Ich habe nun die Ob-Leute der verschiedenen Fraktionen im Petitionsausschuss angerufen und angeschrieben. Immer mit dem Ziel: Eine Petition, die sich auf die Krise bezieht, muss zeitnah besprochen werden. Reden, telefonieren, schreiben, kleine Videostatements aus dem Küchenbüro, …. .

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist ein starkes Thema. Es wächst und wir sind viele.

Ich freue mich über Eure Fotos, eure Gesichter und eure Statements zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Wie Ihr mitmachen könnt, steht hier: WIR SIND VIELE ❤️

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Susanne

4 Kommentare

  1. Anna Hildebrandt

    Bedingungsloses Grundeinkommen

    Ein groteskes Ungeheuer
    tobt sich aus auf dieser Welt,
    frisst die Erde und kackt Geld,
    Furcht und Armut sind sein Feuer.

    Flimmernde Finanz-Bilanzen
    halten sein System am Laufen
    und ein stummer Sklavenhaufen
    muss nach seiner Pfeife tanzen.

    Muss sich brav und artig zeigen,
    auch wenn es die Welt vernichtet,
    Stück für Stück zu Grunde richtet,
    muss ihm dienen und muss schweigen.

    Sie sind mehr als Lohnarbeiter,
    ihre Träume reichen weiter
    als zu schuften für Entlohnung:
    Essen, Trinken, Kleidung, Wohnung.

    Ließe Luft sich komprimieren
    und als Arbeitslohn servieren
    nur für den, der schaffen kann,
    wäre das schon längst getan.

    Ließe Wasser sich verknappen
    und in wohldosierten Happen
    tröpfchenweise portionieren,
    würde man auch das probieren.

    Jenseits werbungspraller Straßen
    lümmeln Menschen sich im Dreck.
    Das System nimmt sie in Massen,
    presst sie aus und wirft sie weg.

    Da ist einer, der war Dichter.
    Einer hätte gern studiert.
    Doch es kam der Weltvernichter,
    den das nicht interessiert.

    Einer wollte jemand pflegen,
    den er kennt und den er liebt.
    Weltvernichter war dagegen,
    weil es das für ihn nicht gibt.

    Viele, die Ideen haben,
    ihre Liebe, ihr Genie,
    wurden unentdeckt begraben,
    fehlen uns. Es gab sie nie.

    Außerhalb der Börsenhalle
    blüht die Erde für uns alle,
    und wir sind ein Teil von ihr.
    Das System nicht. Aber wir.

    Das Gefängnis wird erbeben,
    denn wir werden uns erheben,
    jedem eine Basis geben,
    frei von Angst und Not zu leben,

    mutig, unbeschwert, aktiv,
    enthusiastisch, kreativ:
    Endlich frei von diesen Ketten
    werden wir die Erde retten.

    Anna Hildebrandt (Dorean Lay)

    Antworten
      • Sabine Seyfarth

        Liebe Autorin, ich versuche schon lange mit ihnen Kontakt aufzunehmen, aber niemand kennt sie und es gibt keine Kontaktdaten. Dabei hat mir ihr Buch so besonders gut gefallen und ich wüßte gern, ob sie weiter schreiben und wir vielleicht noch so eine tolle Geschichte erhalten könnten. Ich wäre so dankbar, wenn sie eine Kontaktmöglichkeit hätten. Vielleicht bin ich nicht in der Lage im Internet besser zu suchen. Nun habe ich Sie hier zum zweiten Mal gefunden und nun hier wieder dieses sehr aufmunternde Gedicht.
        Warum sind sie so unauffindbar? Ich bedanke mich an dieser Stelle schon mal bei Ihnen für UAIOM und für dieses Gedicht. Wo findet man mehr von Ihnen?

        Antworten
  2. Sabine Seyfarth

    Liebe Autorin, ich versuche schon lange mit ihnen Kontakt aufzunehmen, aber niemand kennt sie und es gibt keine Kontaktdaten. Dabei hat mir ihr Buch so besonders gut gefallen und ich wüßte gern, ob sie weiter schreiben und wir vielleicht noch so eine tolle Geschichte erhalten könnten. Ich wäre so dankbar, wenn sie eine Kontaktmöglichkeit hätten. Vielleicht bin ich nicht in der Lage im Internet besser zu suchen. Nun habe ich Sie hier zum zweiten Mal gefunden und nun hier wieder dieses sehr aufmunternde Gedicht.
    Warum sind sie so unauffindbar? Ich bedanke mich an dieser Stelle schon mal bei Ihnen für UAIOM und für dieses Gedicht. Wo findet man mehr von Ihnen?

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share This