Seite wählen
03/30/2017
Admin

Setzen wir ein Zeichen – Machen wir Grundeinkommen wählbar

Machen wir zusammen das Bedingungslose Grundeinkommen wählbar.
Ich sehe unseren Auftritt als Bündnis Grundeinkommen, als wählbare Partei, als starke und auch notwendige Aktion der Grundeinkommensbewegung.


Bundesweite Volksabstimmungen haben wir nicht. Und ohne Grundeinkommen geht es nicht.
Reden, diskutieren, Menschen informieren, Aktionen und Projekte, das ist alles weiterhin wichtig.

Unterschriften sammeln auf dem Greifswalder Markt: Foto und Aktion: Ela Seliga

Was jetzt durch Bündnis Grundeinkommen hinzukommt, ist, dass wir alle, bei der nächsten Bundestagswahl, uns klar und deutlich für das BGE aussprechen können.
Wir können Grundeinkommen wählen.
Das ist ein Meilenstein.

Setzen wir ein Zeichen. 

Nicht für ein bestimmtes BGE Modell, nicht für eine bestimmte Höhe.
Wir setzten ein Zeichen für den Kulturimpuls Bedingungsloses Grundeinkommen von allen für alle, so wie es das Netzwerk Grundeinkommen definiert:

Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll

– die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,

– einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie

– ohne Bedürftigkeitsprüfung und

– ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden

Ich sehe in der Wahlbewerbung von Bündnis Grundeinkommen eine politische Aktion, die goldrichtig ist.
Eine Aktion, entstanden aus der freien, aktiven Grundeinkommensbewegung.
Diesmal heißt die Aktion nicht Bundestagspetition, Krönungswelle, Woche des Grundeinkommens, MeinGrundeinkommen, oder….

Diesmal heißt die Aktion:
„BGE auf 60 Mio. Wahlzettel“ und somit 2017, erstmalig bei einer Bundestagswahl bundesweit wählbar.

Was jetzt zu tun ist: Unterstützungsunterschriften sammeln, so dass Bündnis Grundeinkommen zur Wahl 2017 antreten kann.

Hier findet ihr die Unterstützungsformulare und eine Anleitung, sortiert nach Bundesländern. Bitte druckt das PDF für euer Bundesland aus, unterschreibt selbst, sammelt noch ein paar Unterschriften in eurem Freundes- und Familienkreis, und sendet die ausgefüllten Formulare an die in der Anleitung angegebene Adresse.

Und sagt es weiter…

Warten wir nicht auf die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung, tun wir so als hätten wir schon eine und machen wir das Grundeinkommen durch die charmante Idee „Ein-Themen-Partei Bündnis Grundeinkommen“ wählbar.

Wählen wir Grundeinkommen.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit, auf Eure Ideen, Aktionen, Lieder, Filme,…, und viele, viele Unterstützungsunterschriften !

Herzlich, Susanne